Im Oktober 1958 erreichte Elvis Presley mit dem Zug Friedberg, die Nachbarstadt Bad Nauheims, wo er seinen Militärdienst ableisten sollte. Nur eine Woche nach dem Sänger trafen auch sein Vater, seine Großmutter sowie zwei Freunde und Leibwächter ein. Der „Elvis-Clan“ mietete sich im Bad Nauheim in der Goethestraße 14 ein. Das „Elvis-Zimmer“ ist noch bis heute original erhalten geblieben. Am Gestrigen Samstag war das Haus in der Goethestraße erneut ein magnetischer Anziehungspunkt für alle Elvisfans auf Bad Nauheim’s “European-Elvis-Festival”. Es kam zu Staus und Verstopfung der berühmten Strasse in der Elvis wohnte. Jeder will sich natürlich vor dem Anwesen in der Elvis eine lange Zeit wohnte, ablichten lassen. Wolfgang Zapke vom ECBY war live vor Ort und hielt dies in Bildern fest.

Quelle: Wolfgang Zapke für Elvisclub Bayern live aus Bad Nauheim