Das Konzert mit der TCB-Band und Dennis Jale war Rock’n’Roll pur. Es wird noch lange in Erinnerung bleiben…

Genau so ist es. Es war überwältigend.

Dabei gilt es das Zusammenspiel aller an der Show beteiligten Elemente zu loben. Die Band ist … der Hammer!!! Was die schon etwas älteren Herren (ich sage das mit größtem Respekt) der TCB-Band, Ronnie Tutt, James Burton, Glen D. Hardin und Norbert Putnam auf bzw. aus ihren Instrumenten zaubern, ist unfassbar. Dazu ein eleganter Wiener Sänger, natürlich Elvis-Fan und durch und durch Rock’n’Roller, Dennis Jale, der den Songs von Elvis Presley seinen eigenen Stempel verleiht. Er gibt ordentlich Gas. Er heizt dem Publikum ein. Er geht mit viel Tempo durchs Programm, unterbrochen nur von einigen Auftritten von Jerry Schilling, der dem Publikum Einblicke in seine langjährige Freundschaft zu Elvis gibt.

Dennis Jale kann alles. Er glänzt bei Rock’n’Roll-Nummern genauso wie Balladen und beherrscht auch ungewöhnlichere (also in Konzerten nicht so oft gehörte Titel) von Elvis wie etwa “King Creole”. Ich möchte stellvertretend für viele schöne Momente zwei Höhepunkte des gestrigen Konzerts beschreiben: Dennis Jale widmet in einer kurzen Ansprache den Song “I’ll remember you” dem kürzlich verstorbenen John Wilkinson. Das war sehr bewegend.

Die Imperials in der Besetzung Joe Moscheo, Terry Blackwood, Darrell Toney und Royce Taylor geben einen Gospelblock zum Besten. Ronnie Tutt erklärt, dass Elvis’ Liebe der Gospelmusik gehörte und Elvis, würde er noch leben, heute wahrscheinlich Gospel-Crossover singen würde. Die Darbietung der Imperials von “Sweet, sweet spirit”, How great thou art” und “Why me Lord” hält niemand mehr auf den Sitzen. Das war einmalig. Vor und nach der Show gab es Gelegenheit mit den Künstlern zu sprechen, Fotos zu machen und Autogramme zu bekommen. Die Veranstaltung war ein unvergessliches Konzert legendärer Musiker in Reminiszenz an den größten Entertainer aller Zeiten, Elvis Presley.

Ein großer Dank gilt den Musikern, Dennis Jale und den Elvis Imperials, die einmal mehr mit dieser großartigen Show Elvis Presley zum Leben erweckt haben. Auch der Bürgermeisterin Susanne Plank von Maxhütte-Haidhof gebührt große Anerkennung für ihren spontanen Enthusiasmus für die Konzertidee sowie ihre Unterstützung. Belohnt wurde sie durch eine TCB-Halskette überreicht von Jerry Schilling. Selbige Anerkennung gilt auch den Partnern und dem Elvisclub Bayern, allen voran Wolfgang Zapke, die das Konzert mit den Legenden im Gedenken an den größten Entertainer aller Zeiten, Elvis Presley, ermöglicht haben. Youtube-Videos von einzelnen Songs findet ihr auf www.tcb-elvisshow.de

Quelle: Peter Mayer/Sabine Serhan ECBY