Hier haben wir einen interessanten Artikel von ECBY-Freund Alexander. Er kennt “Shawn Vegvary” der einzige Elvis-Interpret der Elvis Presley persönlich kannte!

Die Vorgeschichte: So jedenfalls erlebte ihn Shawn Vegvary, der den King 1971 persönlich kennengelernt hat. Shawn Vegvary ist Musiker und erfolgreicher Elvis-Imitator – 1996 wurde er zum „Besten Europäischen Elvis“ gekürt – und lebt seit vielen Jahren in Fürstenfeldbruck. Doch 1971 war einiges anders: Damals war er ein junger Musikstudent in Palm Springs, Kalifornien, und eher Fan der Rolling Stones. Um sein Studium finanzieren zu können, arbeitete Shawn an einer Tankstelle – bis es eines Nachts zu einem Überfall kam. Dabei wurde er schwer an der Wirbelsäule verletzt. Die Behandlungs- kosten von 6000 Dollar konnte sich der Student jedoch nicht leisten. „Plötzlich kam mein Arzt zu mir und sagte: ‚Elvis Presley wird alle Kosten für Sie übernehmen.‘ Ich war völlig baff“, erinnert sich Shawn. Wie sich herausstellte, war der Arzt mit Presley befreundet und hatte ihm von Shawn erzählt. Elvis, bekannt für seine Großzügigkeit, entschied sich spontan, dem jungen Musiker in Not zu helfen. Nach seiner Genesung wollte sich Shawn nun persönlich bedanken. Da Elvis sich an das Ereignis erinnern konnte, empfing er ihn auf seinem Anwesen in Palm Springs. „Elvis war sehr freundlich, gelassen und ganz einfach gekleidet – Blue Jeans und T-Shirt. Er fragte nach meiner Heimat und wollte wissen, ob man dort seine Musik kaufen kann. Als ich verneinte, schenkte er mir einen ganzen Stapel seiner Schallplatten. Nach etwa einer Stunde ging Shawns Besuch zu Ende. Beim Hinausgehen fragte Elvis ihn noch, wo er jetzt hinginge. Als er hörte, dass Shawn etwas im Einkaufszentrum besorgen wollte, seufzte der King und sagte: „Ich bin ja so neidisch auf dich! Ich kann nicht aus dem Haus gehen – wegen der vielen Fans.“ Das selbstlose Wesen des King und die einmalige Begegnung mit ihm haben Shawn tief berührt. So begann er, sich mit der Musik von Elvis zu beschäftigten. Als Shawn kurz nach Presleys frühem Tod Vater eines Sohnes wurde, kam für ihn nur ein Name infrage: Elvis. Ebenso wie sein Vater Shawn ist auch Elvis Vegvary ein ausgezeichneter Musiker geworden. Gemeinsam begeistern sie regelmäßig das Publikum mit ihrer Musik und ihrer Elvis-Show. Auch 35 Jahre nach seinem Tod lieben die Menschen den King!

Shawn und sein Sohn Elvis Zoltan Vegvary haben am Wochenende wieder im Biergarten Lochhammer´s in Gräfelfing die Bühne gerockt. Mit viel Country, Rock n’Roll, Boogie & Blues, Oldies, Elvis Presley und seine eigenen Kompositionen war wieder Landunter in Gräfelfing.

Auch ECBY-Freund Alexander durfte 2 mal mit auf die Bühne um ein paar Elvislieder mit Shawn und seinem Sohn Elvis zu singen. Alexander Meisch ist selbst seit zehn Jahren Elvisinterpret, er und Shawn kennen sich schon seit zirka zwölf Jahren und er ist immer gerne dabei wenn sein Freund “Shawn” seine Auftritte hat. Shawn Vegvary singt alles LIVE und sein Sohn spielt dazu richtigen geilen Boogie-Woogie auf seinem Klavier.

Link zu Shawn Vegvary

Quelle: Alexander Meisch für Elvisclub Bayern