Hier sind ein paar Bilder aus Tupelo, dem Geburtstort von Elvis Presley, während der Elvisweek zum 35. Jahrestages des Todes von Elvis Presley.

Eine knappe Autostunde südlich von Memphis liegt die kleine Stadt Tupelo. Den Elvis-Fans ist der Ort längst ein Begriff, erblickte ihr Idol doch in Tupelo das Licht der Welt. Am 8. Januar 1935 wurde Elvis Aaron Presley in einem winzigen Haus geboren, dass sein Vater 1934 mit 180 Dollar selbst gebaut hatte. In Tupelo erlebte Elvis seine Kindheit, 1948 zog die Familie nach Memphis. Das bescheidene Geburtshaus und ein Museum geben einen persönlichen Einblick in seine Wurzeln. Das kleine und sehr persönlich gehaltene Museum erzählt die Geschichte der bettelarmen Familie Presley bis zum Umzug nach Memphis.

Heute feiert der Ort seinen berühmten Sohn nicht nur im Elvis Presley Birthplace & Museum, sondern auch alljährlich mit einem Elvis-Presley-Festival und einer Geburtstagsfeier.

Im Tupelo Hardware Co. in der 114 West Main Street, seit 1926 fast unveränderte Laden, kaufte Elvis seine erste Gitarre, nachdem in die Mutter vom ursprünglich gewünschten Gewehr abgebracht hatte. (siehe Fotos)

Tupelos Automobilmuseum, dass zu den größten Automobilmuseen Nordamerikas zählt, beeindruckt mit mehr als 150 Oldtimern. Darunter befindet sich auch ein Lincoln, den Elvis 1976 gekauft hatte.

Am 9. August wurde Tupleos zweite Elvis Statue vor Hunderten von Besuchern enthüllt (Die erste Statue befindet sich nahe dem Geburtshaus Elvis Presleys). Das bronzene Abbild stellt den King bei einem seiner frühen Konzerte im Fairpark dar – genau so, wie er auf einem Foto von Roger Marshutz am selben Ort im Jahr 1956 auf Film gebannt wurde. Gefertigt wurde das Kunstwerk von Bildhauer Bill Beckwith. Das Denkmal ist etwas größer als lebensgroß: Elvis ist circa 215 cm hoch und steht auf einer aus Zement gefertigten achtkanigen Basis von etwa 120 cm Höhe – Elvis Lieblingszahl acht inspirierte den Künstler zu dieser Form. Von dort oben streckt er den Arm zu seinen Fans herunter wie einst von der Bühne bei dem Konzert am selben Ort 56 Jahre zuvor. (siehe Fotos)  > Mehr infos zu Tupelo “Elvis Birthplace” hier <

Quelle: The Tupelo Channel – published by ECBY